Reise zur vergessenen Hochkultur der Olmeken 05.-18.01.2018


Verwirklichte Träume:  das Eingangsgebäudes des Naturheilzentrums SEMUK Valle San Lorenzo, Ort des Vereins Tiempo del Corazón / Herzzeit  für Forschung und Vermittlung alten indigenen Wissens und der Heilweisen der Ahnen steht! Der Heilmittwoch wird rege besucht (was jahrelang unser karitatives Projekt war) und  wir haben erste Tiere...

Das Effektivste, um deine Lichtkörper zu entwickeln und in Frieden und Fülle zu leben, ist eine spirituelle Reise in die Alten Tempel!  Info im Newsletter.


Vom 1.-3. Mai 2015 fand die energetische Eröffnung in San Lorenzo statt, mit dem Retreat "Reencuentros" (Sich Wiederfinden), es war wunderbar...

Werde zum virtuosen Surfer deines inneren und äusseren Kosmos: geniesse das neue Buch LATTICE SURFING - kosmisches Lebensnetz, Drachenkraft und die Neue Herzzeit.


Hallo! Ich bin Pascal K'in Greub, der Begründer der Bewegung "Es ist Herz-Zeit". Willkommen auf deiner Herz-Zeit-Seite!

 

Ich litt einst unter Depression und Neurose. Dann wurde ich durch einen Traum zu einem Maya-Priester geführt und bin dort geblieben.

Ich habe gelernt, dem Ruf meiner Seele zu folgen.

 

Das Wissen, das mir seit 16 Jahren vermittelt wurde, fasse ich als Herz-Zeit zusammen...

 

Weiterlesen.

Warum Herz-Zeit? 

Wissenschaftler und Schamanen sehen das Herz als das "Tor der Tore": um Gesundheit zu erschaffen, kreative Inspiration zu empfangen und um begrenzende Paradigmen zu transformieren. Es wird eine wahre Freude sein, dich hinein in die Weisheit deiner eigenen Herz-Zeit zu begleiten.

 

Das Herz verleiht tatsächlich Kräfte und vielfältigen Nutzen:

1. Du übernimmst mit Freude die Verantwortung für dein Leben und den persönlichen Erfolg.

2. Du kennst den Sinn deines Lebens und sorgst für dein eigenes Wohlbefinden, Gesundheit und Glück.
3. Du pflegst sich gegenseitig nährende Beziehungen mit deinem/deiner Lebenspartner/in, deinen Freunden und im Geschäft.
4. Du kommst deinen Zielen näher und lebst in allen Bereichen in Fülle.
5. Du praktizierst eine geerdete Spiritualität und erweiterst dein Bewusstsein stetig.

 

Fortsetzung weiterlesen: Was kann ich erreichen, wenn mich meine Herz-Zeit trägt?

 

 

Teilnehmerstimmen hier

 

"Ich habe vor kurzem das World Spirit Forum in Arosa, Schweiz, besucht. Das Seminar von Pascal K’in Greub "Seelenweisheit – in anderen Leben" war klar die wirkungsvollste Erfahrung des Forum. Er ist ein begnadeter Seminargeber... ich war beeindruckt von Pascal's Wissen, Fürsorge und Stil." George Johnson, Consultant, Michigan, USA, www.telavision.tv

„Die Wolken, die noch vor dem Seminar meine Sonne verdunkelten, sind wie weggeblasen. Ich durfte viele gute Erkenntnisse gewinnen und nicht nur meine Angst vor Krankheit überwinden." Birgit Kobs, Schleswig-Holstein, Deutschland, tobi.kobs@t-online.de

“Es gibt momentan soviele Bücher, DVD’s etc. über das Thema, sein Leben zu verbessern, aber dein Kurs schafft das wirklich in ein paar Stunden! Es ist wirklich eine Erfahrung, die dein Leben verändert!” Marta Noskova, International Trainer in MET, Prag

 


 

Die aktuellen Posts des Blog&TV: 

 

Um die verschiedenen Rubriken des Blog&TV einzusehen klick hier.


Mon

25

Sep

2017

Bin grad etwas neben der Spur!

... eine liebe Seelenfreundin aus Deutschland motivierte mich zu diesem Post, es geht darum, was viele spüren in diesen Zeiten, was im "Hintergrund" abgeht, die Felder der Mutter Erde sind sehr stark, wirr, das Licht ist manchmal fast nicht auszuhalten, ich stelle fest dass viele diesen Übergang mit Angst begegnen, klar hier in Mexiko mit den täglichen Erdbeben, in Europa mit den bröckelnden Lügenfassaden (also ein Erdbeben im übertragenen Sinn, denn hier bröckeln sie wirklich) ...
... auch hier fühlen viele Menschen, dass sie wie neben sich sind, auf einer NEBENSPUR fahren, wie jemand geschrieben hat. Ich gratuliere Dir für diese Nebenspur, ja, da befinden sich gerade viele, denn vorher haben sie «gespurt» was nun immer weniger möglich ist. Was Du als NEBENSPUR wahrnimmst, ist die wirkliche Spur! (Gelächter. Wieder Ernst.)
Diese Besinnung trifft uns sehr hart, vor allem gerade in Mexiko... Das einzige was hilft, ist deine HERZZEIT, dort ist Dein Gleichgewicht, zwischen Dunkel und Licht. Oder grabschst Du immer noch sensationslüstern nach den DUNKLEN News (habe ich gerade erlebt hier mit all den News über die nächsten Erdebeben, nächsten selbstgemachten Hurrikane, und all die Meister die nun plötzlich alle wissen, wie es weitergeht, und es auch schon immer gewusst haben!)? ... oder erlösungsbegehrend nach LICHTVOLLEN? ... dann bist Du nicht im Gleichgewicht... nein... Geh mutig die neue HERZ-SPUR weiter... ohne zu wissen wohin sie führt.

... und Du weisst, wenn ich Dir behilflich sein kann, ich bin doch immer da für Dich! ... die Dinge in die Hand nehmen bitte, nicht aufwarten, das haben wir nun 5000 Jahre lang gemacht.
Was auch immer sei, ich weiss dass wir verbunden sind, dass Deine wundervolle Seelenblume, dein Seelenvogel da bist. Danke für unser Treffen, auch per Facebook...
Okay Kopf hoch und Herz auf, wir brauchen Menschen wie Dich, der Planet braucht sie, und wird sie immer mehr brauchen... Dream about it!
Und zögere mich nicht, mich um Unterstützung zu bitten ... auch so einfach auf Distanz, in Gedanken, unter Herzzeitfreunden, darum geht es ja... (oder per Skype natürlich auch)... bis bald Pascal K'in

 

 

Sat

01

Jul

2017

Jetzt reicht's - wir beginnen völlig neu!

Jetzt reicht's, dachte ich mir auf dieser Benefiztour, als ich wirklich an meine Grenzen kam.
Hast du dir das auch schon einmal gesagt, lieber Herzzeitfreund?
 
Ich wollte alles hinschmeissen, und sagte mir, ich mache meine Arbeit nur noch mit mir selbst. Ich liebe all das zu sehr, es ist mir zu heilig, als dass es durch den Marktwolf gedreht werden sollte. Weiterlesen.
Ich lernte 7 Jahre sehr intensiv und ganz nah bei Don Lauro, und alles in allem arbeiten wir seit mehr als 17 Jahren zusammen. Als ich so am Ende war, spürte ich plötzlich wieder Erde unter den Füssen: der Schlüssel war, "es für mich zu tun". Tust du deine Dinge für die anderen, eine Norm oder einfach für Dich?
Als ich an den Punkt kam, wo ich mir schwörte, nicht mehr nach Europa zu kommen, gingen plötzlich neue Türen auf. Plötzlich eröffneten sich neue Arbeitsdimensionen und -qualitäten, viele "alte Bekannte" tauchten auf der Tour auf, und wir erkannten uns. Immer mehr verstanden wir uns, ohne zu reden. Neue, andere Einladungen für die Zukunft kamen zu mir. Wieder durfte ich vom direkten Weg erzählen (wie in den Herzzeitnachrichten vom Oktober 2016), dem Herzweg, ohne Guru, der eben so einfach ist, dass ihn nur wenige wollen, weil er dich eben fordert, 100%, in deiner vollen Schönheit, Macht, in Licht und Dunkel, deinen inneren Gott und dein KÖRPER! Bitte, dein Herz ist so kraftvoll, deine Sonne, dein Hunab Ku...!
Ich sah mich eben plötzlich mit allen verglichen, mit all den Workshops, die da "draussen" für das innere Wachstum angeboten würden, dem Esoterikmarkt, dem Kommerz darum herum, und dann begann ich selber, mich mit den anderen zu vergleichen. - Tu das nicht, liebe Freundin, lieber Freund, denn du bist einzigartig! Du hast dich ein Leben lang und davor viele Leben lang auf diesen Augenblick vorbereitet!
Auch ich habe gelernt auf dieser Tour: was ich tue, hat mit den meisten anderen "Arbeiten" wohl nur wenig zu tun. Mit vielen begeisterten Teilnehmern (und -gebern) zusammen durften wir hautnah die Wichtigkeit des Zusammenspiels in Zeremonien bestätigen, etwas was unsere modernen Gesellschaften ziemlich vergessen haben. Zeremonien sind und waren seit Jahrtausenden Lern- und Kommunikationsmodelle des Unerklärlichen, Unbekannten und des Göttlichen, das was uns heute die neuen Wissenschaften wieder nahebringen (und die Weisen und Schamanen schon lange wussten): die Quantenwelt, das Gedächtnis des Wassers, dass alles Musik ist im Universum, dass das  Gehirn die Information aus dem Universum fischt, dass wir alle kosmische Wesen sind, einen inneren Gott in uns haben und und und...
Barbara im Tirol meinte, sie hätte in drei Tagen (Shamanic Heartbeat und Drachenkraft) mehr gelernt, als in ihrer einjährigen spirituellen Ausbildung. Wow danke. Tja, es geht eben um etwas Gelebtes, um geerdete Spiritualität, wo das Göttliche, der ALLtag, die WissenSCHAFT, Du... wo alles EINS wird. Als Geschenke zeigten sich dann in verschiedenen Zeremonien/Workshops auch magische fahrende Lichter der Sternenbrüder, farbige Tierwesen im Wald und es gab Spontanheilungen. Zwei Teilnehmer auf der Rückfahrt von Kufstein (Shamanic Heartbeat) wurden an verschiedenen Orten fast vom Blitz getroffen, aber auf sanfte Weise beschützt. Die neuen Freunde, die in die Kurse kamen, sagten, ich solle mich Zeremonienmeister nennen, das wäre am ehesten was ich tue. Ich sage dann immer, dass unsere Treffen "kosmische Tankstellen" sind und ich daran interessiert bin, dass die Besucher wiederkommen, um nach einer gewissen Zeit uns auszutauschen und zu sehen, was jeder gelernt hat. Auch ich garantiere, dass ich nicht derselbe sein und wieder etwas dazugelernt haben werde. Das ist die Herzzeit, die neue Zeit. Synergische Linage-Cluster bilden welche quantische Liebesinformation speichern, ganz wie das strukturierte Wasser.
Wir beginnen also völlig neu! Es wird auch eine neue Vortragsreihe geben, zuerst in Mexiko, in SEMUK, im magischen Tal: "VERSÖHNE DICH MIT DEINER LEBENSGESCHICHTE" 27.-29. Oktober 2017 (würde mich interessieren was du vom Thema hältst für Mitteleuropa). Dies ist auch die letzte Möglichkeit in diesem Jahr live mit dabei zusein, Idee: du fliegst gleich rüber, mit billigem Lastminute, dann an die Beach 2 Wochen und Reisen, dann 17. November Olmekenreise, na, wie wär's?
In diesem Sinne gebe ich die Tourorganisation ab und lade alle Interessierten, die im Frühjahr 2018 als Tourstation mit dabeisein wollen, mir zu schreiben. Im August entscheiden wir, wer mit dabei sein wird und die Tour wird dann definiert. Mit dem, der diesen Weg ernsthaft (und lachend) gehen will, bin ich bereit, alles zu teilen was ich weiss. Ich nenne diese Begleitung Avatarprogramm, welches wir langsam entstehen lassen. Bist du bereit?

Dann verbeuge ich mich vor dir unter Meistern, denn so ist das, sagt man in Mexiko. Wisse, dass ich immer da bin für dich, wenn du mich brauchst. Von Herzen, Pascal K'in

Mon

12

Jun

2017

Zeremonie für Zürisee, Einheit und Ursprung

Rückkehr zu dir selbst

Zeremonie für Zürisee, Einheit und Ursprung

 

Sa, 17. Juni 2017 Landiwiese, Zürich

 

"Berühre dein HERZ, sei GLÜCKlich und HANDle!"

 

Wo? Landiwiese Zürich - mit Pascal K'in Greub, Mexiko, Zeremonienmeister und Heiler, als Abschlusszeremonie der Benefiztour Herzzeit Europa mit Reinerlös für das Heilzentrum SEMUK in der Sierra Norte de Puebla, Mexiko.

 

Wann? 9:30 Anmeldung / Zeremonienworkshop 10:00-15:00 Uhr

Spende ab CHF 80.00 (auch weniger oder mehr okay, danke, bitte mitbringen in verschlossenem Couvert)

 

Mitbringen: bequeme Kleidung, Blumen, Blüten, ev. Badehose und -tuch, Gaben für den Maya-Altar, ev. Pic-Nic für danach

 

Der Wandel der Zeit zeigt uns: es geht nicht mehr allein. Das können wir in Zeremonien, wie vor tausenden von Jahren, wieder erfahren. Viele kämpfen alleine weiter, haben Angst wie es weitergeht oder kleben an der Oberfläche. - Hast Du Lust, das zu DURCHBRECHEN?

 

Pascal K'in Greub, in Zürich geboren, lebt seit 17 Jahren bei den Mayas, doziert an Hochschulen und gibt weltweit Retreats und Sitzungen. Er begleitet Menschen auf dem Weg, ihr GLÜCK selbst in die Hand zu nehmen und Spiritualität als etwas ALLtägliches zu LEBEN.

 

Zeremonie für Zürisee, Einheit und Ursprung

Was lernst Du, was tun wir zusammen?

 

  • Techniken, das Herz zu öffnen
  • Respekt pflegen vor dir selbst und alles was lebt…
  • Hohe Energien selbst in den Körper zu bringen (integrale Gesundheit)
  • Harmonisieren von weiblichen und männlichen Energien
  • Segnen des Wassers und Zürisee (auch als Lichttempel der Geomantie)
  • Annehmen deiner inneren Drachenkraft der 4 Elemente (aus denen dein dynamisches System besteht)
  • Lachen und Feiern!

 

Ta pisilic junax cotantic, heisst in der Mayasprache Tzeltal: „Wir sind ein einzig Herz.

 

Wir erwarten Dich mit offenem Herzen. Anmeldung bitte per Email an pascalkingreub@tiempodelcorazon.com - (du brauchst keine Bestätigung und kannst einfach kommen (nur im Notfall senden wir Dir ein Email). Es ist Herzzeit!

 

Einzelsitzungen (Rückführung, Heilung, Genaktivierung, Coaching)

Samstag abend/nacht, Dufourstrasse, Zürich - nur bei Anmeldung! (55 Minuten, Spende 150 CHF)

 

Mehr Info zu Pascal K'in Greub www.es-ist-herz-zeit.com

Danke für Dein Like: www.facebook.com/pascalkingreub.de

Kostenlose Videos im YouTube Kanal www.youtube.com/pascalkingreub

Information Verein Tiempo del Corazón / Herzzeit (Heilzentrum in Mexiko) www.vereinherzzeit.jimdo.com

 

Don Lauro «flor y canto», Chiapas 2016; Pascal K’in führt in denselben Zeremonien den “Drachenpfad”.
Don Lauro «flor y canto», Chiapas 2016; Pascal K’in führt in denselben Zeremonien den “Drachenpfad”.
0 Comments

Tue

28

Mar

2017

Der Weg von den Ahnen zu deinen Lichtfreunden

Viele modernen Therapiemethoden erkennen heute wie wichtig es ist, mit der Last unserer Ahnen (Mutter, Vater, Grosseltern, Urgrosseltern usw.) aufzuräumen, und nicht die gleichen Muster wie sie wieder durchzuleben. Etwas was deinem Clan vor hunderten von Jahren zugestossen ist, kann dich noch heute emotional beeinflussen. Es zeigt sich in der therapeutischen Praxis mit Ahnenarbeit, wie stark wir uns unbewusst von ihnen beeinflussen lassen. Bruce Lipton sagt ja, dass unsere Entscheide und Handlungen zu 95% unbewusst gesteuert sind, obwohl wir meinen, soviel im Leben «im Griff» zu haben. Oder etwa doch nicht?

 

Die Meister der Alten Kulturen kannten verschiedene Techniken, wie sie ihre Gemeinschaft von obsoleten Ahnenprogrammen befreiten (Angst vor einer Krankheit "dass sie sich wiederholen muss", Depression, Verlustangst, Komplexe, Angst vor dem Tod), um dann den Einzelnen mit den Schätzen, der Urkraft und dem Vermächtnis seiner Ahnen zu verbinden, was ihm die Kraft und Macht von hunderten von Generationen geben und auch heute ein Menschenleben total verändern kann. Daher der für moderne Menschen oft unverständliche Respekt an die Ahnen, die «ancestors», die «ancestros» in indigenen Kulturen. Die moderne Zivilisation hat diese existentiellen Aspekte des Lebens geschickt verdrängt: wer gestorben ist, interessiert mich nicht mehr.

Wenn wir die Menschheitsgeschichte anschauen, ist es doch menschlich, dass auch deine Urahnen in Kriege verwickelt waren, getötet und gemordet wurden, dass sie dabei oder in einem Brand oder einer Naturkatastrophe Mensch, Hof und Güter verloren haben. Frage dich doch einfach einmal, was die Themen sind, die deine Eltern und Grosseltern nie berührt haben, die einfach Tabu waren – man durfte nicht über sie sprechen. Das gibt einen Hinweis auf versteckte Geninformation in dir oder quantische Informationsfelder von Leid, Krankheit, Abhängigkeiten der letzten paar Generationen. Nur wenn wir diese Felder zuerst «annehmen» und dann löschen, sehen wir das wirkliche Ver-MÄCHT-nis unserer Ahnen und können es verantwortungsvoll weiterführen. Es ist wie wenn ich in einem Menschen nur seine dunklen Seiten sehe und mich somit verschliesse, seine lichte Seite kennenzulernen. So verschliessen wir uns ob des Leides der Vergangenheit unserer eigenen persönlichen Kraft, die aus meinem eigenen jahrtausendealten Stammbaum kommt.

 

Mit der wieder anerkannten Ahnenarbeit können wir nicht nur ganze Familien und Clans «heilen», sondern ganze Gesellschaften und Nationen. Wir bekommen die Kraft und den Mut, es als neue Generation auf unsere ganz spezielle Art zu leben, und manchmal beginnen wir sogar zu spüren, wie sie uns helfend aus dem Jenseits unterstützen (wie der Arzt, der schwört, dass seine Urgrossmutter ihm bei den schwierigen Operationen unterstützt).

Nun kommt ein nächster wichtiger Schritt im Verständnis der (für viele) «unsichtbaren Welt» bei alten Kulturen. Frieden zu schliessen mit Vater, Mutter und meinen Vorfahren bedeutet auch, oft unbewusste innere Kämpfe zwischen den Polaritäten zu überwinden, auf eine nächste Ebene zu gelangen, jenseits des ich darf (nicht), ich soll, ich muss, dies ist gut, dies ist schlecht. Dann sind plötzlich meine Kanäle viel offener, um mit vielen anderen Wesenheiten und Lichtwesen von «nebenan» ebenso in Kontakt zu treten, wie mit meinen Ahnen. Sie waren zwar schon immer alle da, wir haben sie aber ignoriert oder wegrationalisiert: die Engel, Elementarwesen, Aufgestiegenen Meister, Sternenbrüder usw.

So führt der natürliche Weg eines Lernprozesses eines sensiblen und respektvollen Menschen von alleine von den Vorfahren zum Bilden und Nähren eines neuen Kreises von Lichtfreunden. Damit beginnt dann der spannende Weg des Sich-Kennenlernens, des Verstehens wer wofür da ist, was ihre Vorlieben und Aufgaben sind und warum sie gekommen sind. Jedem von ihnen darfst du dich auf eine andere Art nähern: manche, wie die Erzengel, sind reines Licht, da gilt es einfach dein Herz weit zu öffnen; andere sind etwas skeptisch und möchten genau wissen, mit welcher Absicht du den Kontakt aufnimmst; wiederum andere spielen gerne mit dir, bis du es bemerkst, denn sie spiegeln dich, weil auch sie dunkle Seiten angenommen haben im Leben in der Plasmaerde, wo sie uns begleiten.

Ein Geheimnis sei hier verraten: eine gesunde, klärende und heilende Kommunikation mit unseren Ahnen, Lichtfreunden und Meistern ist nicht nur Nehmen, sondern auch ein Geben, wie im «normalen» Leben. Genauso wie wir Menschen ihre Unterstützung so dringend gebrauchen können, brauchen auch sie unseren Respekt, unsere Zuneigung und unsere Gabe.

 

Workshops und Seminare AHNEN,  MEISTER UND GEISTFÜHRER auf der Benefiztour Herzzeit Europa 2017.

 

 

Di, 25.4.2017, 18:00-22:00 in Stuttgart, D

Ort: Drosselweg 7, 73110 Hattenhofen. Mindestspende 70 Euro.

Anmeldungen: bei Psych. Brigitte Kluge, Tel. (0049)-(0)7164-4245, info@brigitte-kluge.de.

Am Di morgen, 25.4.2017 wenige Einzelsitzungen möglich, 150 Euro für knapp 1 Stunde.

 

Do, 4.5.2017, 19:00-22:30 bei Wrage, Hamburg, D

Ausgleich 70 Euro. Anmeldungen: unten im Anmeldetalon vom Retreat Shamanic Heartbeat und der Drachenflug des Quetzalcoatl bitte (dort mehr Info zum Maya- und Heilwochenendes 5.5.-8.5.2017 im Refugium, Calumed, Bispingen). Direkt zum Anmeldetalon.

Vor dem Workshop sind einige wenige Einzelsitzungen möglich, 150 Euro für knapp 1 Stunde.

 

Do, 18.5.2017, 10:00-19:00 in Raisting, am Ammersee, bei München (Sölberstr. 10, 82399 Raisting), jeder bringt was mit zum Teilen für ein Mittags-Ahnenbuffet, lockere Kleidung!

Übernachtung: jeder bucht selber - Gasthof zur Post, Flossmannstr. 9, 82399 Raisting, ab 60 Euro EZ, 92 Euro DZ, Frühstück inbegriffen, oder Gasthof Drexl.

Ausgleich 130 Euro (bis 1. Mai, dann 150), Anmeldung bitte bei Luise Zachmann, Handy 0049-175 38 157 85, mail@sail-service-starnberg.de

Am Mittwoch 17.5.2017 sind noch Einzelsitzungen möglich, 150 Euro für knapp 1 Stunde.

 

Sa und So, 10.-11.6.2017, Sa 10:00 bis So 16:00, in der Quelle, Bern, CH

Die 2 intensivsten Tage deines Lebens! Der beste Workshop von Pascal K'in endlich in Vollversion.

Anmeldung direkt bei der Quelle bitte.

Rahmenprogramm: Fr, 9.6.2017, 19:30, Heilmeditation/MayaSatsang "Ist alles Ein-Fluss?"

(ein Talk über Selbstheilung, energetische Beeinflussung von Seiten unserer Ahnen, von Verstorbenen, anderen Leben und dem kollektiven Feld). Blog hier.

Fr, 9.6. und Mo, 12.6. sind Einzelsitzungen möglich: Ahnenarbeit, Rückführung, Heilung. 175 Sfr.

 

 

0 Comments

Tue

07

Feb

2017

Ist alles Ein-Fluss? (Satsang und Heilmeditation)

Es wird heute akzeptiert, dass wir – mehr als «wir denken» – gedacht werden. Im Kopf basteln wir unsere Beziehungen zusammen, unser Schicksal und Reichtum, und das seit unendlichen Generationen, meist ohne wirklich glücklich zu werden.

Warum?

Der spirituelle moderne Mensch sollte lernen, sich von den unbewussten Altlasten seines kulturellen und beruflichen Umfeldes, seiner Eltern und Vorfahren, usw. zu befreien und diejenigen Qualitäten, Kräfte und Gaben auszuwählen, welche er leben und weitergeben möchte. Das erfüllt unser Leben anstatt mit Leid mit unendlichen, auch materiellen Schätzen! Dann bestimmt der Mensch wieder selber den Ein-fluss, denn er ist «ein Fluss» (und nicht zwei).

 

Nach seiner bekannten Heilmeditation wird Pascal K’in mit dem Publikum locker aus seiner 15 jährigen therapeutischen Erfahrung mit Schamanen, Heilern, Wissenschaftlern und Berufstätigen erzählen, welche Felder es sind, die uns negativ beeinflussen, wo die Schätze verborgen liegen, und was wir tun können, um loszulassen und das Ersehnte in unseren Alltag zu rufen, für immer. Der Besucher geniesst eine urtiefe Entspannung und erfährt spürbar eine vielschichtige energetische Erneuerung, der dann die Verbesserungen in der Gesundheit, im Privat- und Berufsleben, sowie mit dem Lebenspartner folgen können.

 

Pascal K’in Greub – mit seiner eigenen Methode des Unsichtbaren Heilers© – kanalisiert hochfrequentige, kosmische Energie und erschafft damit eine Art “Energie-Implosion” im Teilnehmer. Er löscht alte unbenötigte und blockierende Energiefelder, dann harmonisiert und potenzialisiert er, was die Person braucht, um gesund und glücklich zu sein. Er wird geführt von aufgestiegenen Meistern, Lichtwesen sowie Engeln und konnte schon oft sogenannte “unheilbare” Probleme lösen, manchmal in einer einzigen Gruppensitzung.

 

 

Mittwoch, 24.5.2017 in Salzburg, Festivalinformation hier

Freitag, 9.6.2017 in der Quelle Bern, Info hier

 

 


0 Comments

Sun

05

Feb

2017

Herzkultur der Olmeken - Heilabend in Landshut, D

 

Die Herzkultur der Olmeken - Heilmeditation, Film und Kakaoritual

 

Pascal K'in zeigt, wie er "meisterlos" zu dieser vergessenen Hochkultur geführt wurde, und wie ihn die heutigen Nachfolger dieser Mutterkultur Mesoamerikas im Herzen verzaubert und verändert haben. Nach seinem 30-minütigen Dokumentarfilm "Medizinpfad zur Muttergöttin" verführt uns Pascal K'in mit einfachen energetischen Übungen in die 3 Ebenen des olmekischen Vermächt-nisses: 1. Herz 2. weibliche Energie 3. Drachenkraft und Einheit - alles was wir heute brauchen, um in Fülle, innerem Frieden und Gleichgewicht, glücklich und harmonisch zu leben.

Bitte mitbringen: Nüsse, Samen, Linsen, Süssigkeiten, Schokolade, farbige Kerzen und was dein Herz begehrt und beschert, für einen Altar der Fülle (vor dem Beginn des Workshops bitte auf den Altar legen).

 

 

Datum und Uhrzeit: Fr, 19.5.2017, 19.30-22 Uhr

Ort: Freie Akademie Landshut, bei München, D

Ausgleich: 30 Euro Mindestspende zugunsten des Heilzentrums SEMUK in Mexiko (im Vorverkauf bis Karfreitag 14.4. und und wenn 2 Personen zusammen kommen, danach 40 Euro Mindestspende

 

Kontakt und Anmeldung: direkt in der Freien Akademie Landshut bitte, Tel. 0871 2 54 72

 

Einzelsitzungen mit Pascal K'in möglich am Freitag Nachmittag, 19.5.2017, ev. direkt nach dem Workshop am So, 21.5. und am Mo, 22.5.2017.

ALLeins im ALLtag (die Umlaufbahnen deines Bewusstseins), Tagesworkshop als Teil des Schamanischen Festes Sa-So, 20.-21.5.2017.

 

 

In der Zwischenzeit kannst du die ersten zwei Reisevideos vom November 2016 angucken, zum ersten Mal spontan mit dem Handy gedreht! Hier der zweite Teil. Weitere Teile folgen und werden im Facebook angekündigt!

Der Olmekenfilm, den wir am 16.5. anschauen, ist aber ein anderer!


0 Comments

Sun

29

Jan

2017

1. Mai Beltanezeremonie in Solingen, D

Montag, 1. Mai 2017  (unabhängig vom Wochenende)  18:30-20:30 Uhr

Heilmeditation + Beltanezeremonie

 

Der 1. Mai war der "Mittelpfeiler" des Jahres bei den alten Kelten. Merlin ist ein "Beltanekind" da an einem 1. Mai geboren. Lasst uns zusammen eine Zeremonie enstehen lassen, ein Freudenfest für das Feuer, die Fruchtbarkeit, die Beziehungen, neue Lebensprojekte, den beginnenden Sommer. Gerne mit Lebenspartner oder Partnerwunsch kommen! Pascal K'in zeigt dir Möglichkeiten auf, wie Du selbst Deine Rituale erschaffen kannst, um dem Leben zu danken und deine Routine zu heil(ig)en. Pascal K'in beginnt mit seinem bekannten gemeinnützigen Projekt der Heilmeditation des Unsichtbaren Heilers um die Verbindungen mit unseren Ahnen zu befreien und die Selbstheilung in jedem zu aktivieren. Mitnehmen: Jeder bringt etwas Stroh mit, Faden oder Schnur. Eine neue weisse Kerze mit Tellerli (da wir keine Feuer machen können bei Sadhana).

 

Mehr Events in Solingen, Information und Anmeldung hier.

 

 

 

2 Comments

Sun

29

Jan

2017

Für all meine Beziehungen - Retreat in Solingen, D

Danke auch für's Downloaden, weitersenden, auflegen des Flyers
2017 Für all meine Beziehungen.jpg
JPG Image 888.3 KB

0 Comments

Fri

29

Jul

2016

Neuster Artikel zur Olmekenreise 18.11.-3.12.2016

 

Gibt es so etwas wirklich noch?

 

Auf Spurensuche in Mexiko, das Mysterium einer Hochkultur ohne Touristen

 

• Sich fühlen wie die Entdecker der "Olmekenkultur", die Archäologen um 1862?

• Abseits vom Touristenstrom in alten Tempelstädten weilen, die niemand besucht?

• Einen überlebensgrossen olmekischen Kolossalkopf umarmen, eine der grossen Rätsel der Geschichte?

• Auf den heiligsten Pyramiden Zeremonien machen dürfen wie ihre Bewohner vor 4000 Jahren?

 

Ja, so etwas ist noch möglich, bei den alten "Olmeken", was soviel heisst wie "Gummileute", ein von den Archäologen erfundener Name für eine vergessene Hochkultur, die heute als die Mutter der mesoamerikanischen Nachfolgekulturen, wie die Maya, Zapoteken und Teotihuakaner gilt. Man weiß aber weder, woher sie kamen noch, wo sie blieben.

Ein Kolossalkopf der Olmeken aus Basaltstein gemeisselt.
Ein Kolossalkopf der Olmeken aus Basaltstein gemeisselt.

Ihre Wiege ist die Küstenregion mit den fruchtbaren Flusssystemen im Golf von Mexiko, die auch ihre Transportwege waren. Doch wuchs ihre Zivilisation relativ schnell, hinauf nach Oaxaca, ins Hochtal von Mexiko und bis nach Yucatan, später von Nordmexiko bis Nicaragua im Süden. Wer hinter die Schleier der Zeit zu blicken weiss und ihre atemberaubende Weltklasse-Kunst betrachtet, nimmt ein meist friedliebendes und mit dem Kosmos verbundenes Volk war, dass keine aggressive Expansion betrieben hat, vielmehr verbreitete es seine Kultur mehr durch Handel als Händel. Mit ihrer noch nie dagewesenen, verfeinerten Zivilisation haben sie den weitgehend bäuerlichen Nachbarn imponiert, «olmekisch» wurde Mode und alle wollten Kult und Kultur dieser "Jaguarmenschen" imitieren.

Die Olmeken hatten damals nämlich alle den Maya zugeschriebenen kulturellen Hochleistungen schon erfunden: Seit 2000 v.Chr. errichteten sie die ersten Stadtanlagen und Pyramiden Amerikas. Sie legten als erste die später typischen repräsentativen religiösen Zentren mit der alles überragenden Pyramide an und waren damit prägend für alle späteren Zivilisationen. Sie entwickelten, wie seit neustem anerkannt, die „früheste voll funktionsfähige Schrift", ein Zahlensystem und den Kalender der Langen Zählung, waren die Erfinder des Ballspiels und die ersten Erdölgewinner (mit dem Teer machten sie die Gummibälle). Ihre mächtigen Priester, die mit den Sternen kommunizierten, waren die ersten Konsumenten des "Göttergetränkes" Schokolade, und sie liessen frisch hergestellte Steinmosaiken für ihre Ahnen und Geistführer begraben. Es gibt Hinweise, dass sie, schon vor den Chinesen, den Kompass besassen. Bekannt geworden sind die Olmeken vor allem durch ihre überlebensgrossen, bis zu drei Meter hohen Kolossalköpfen mit kindlichen oder negroiden Zügen, die sie aus harten Basaltblöcken meisselten, welche oft hunderte von Kilometern aus den Tuxtlas-Bergen hergeschleppt werden mussten –wie, das bleibt ein Rätsel.

Zuviele Zweifel werden wach über die vorherrschende Isolationstheorie der Olmeken als Ureinwohner von Amerika, die einmal über die Beringbrücke in den Kontinent eingewandert wären. Überlieferte Geschichten der alten Weisen und Schamanen der Golfregion stimmen jedoch eher mit der versteckt gehaltenen Verbreitungstheorie überein, wonach die Vorgänger der Olmeken als erfahrene Navigatoren der Weltmeere die Golfregion kolonisiert und Kulturelemente aus Ägypten, China, Polynesien und Afrika mitgebracht hätten.

Reiseroute von Villahermosa (Tabasco), La Venta, ins Herzland von Olman, San Lorenzo, Tres Zapotes, hinauf aufs Hochland von Oaxaca, dann bis nach Teotihuacan.
Reiseroute von Villahermosa (Tabasco), La Venta, ins Herzland von Olman, San Lorenzo, Tres Zapotes, hinauf aufs Hochland von Oaxaca, dann bis nach Teotihuacan.

Ob solcher Geschichtsträchtigkeit ist es immer wieder verblüffend, in der imposanten Stadtanlage von Laguna de los Cerros, auch nach fünf Jahren Olmekenreisen, ausser unserer Reisegruppe nie auch nur einen Besucher angetroffen zu haben. Die sechzig Minuten Naturstrasse ohne Ausschilderung, die uns in eine der wichtigsten Olmekenstätte, San Lorenzo, bringen, werden wegen der Schlaglöcher jedes Jahr mehr. San Lorenzo steht in jedem Schulbuch und hat ein kleines, aber hervorragend geführtes Museum mit einem der schönsten Kolossalköpfen (zum Anfassen!), nur kaum Besucher. Der Schamane und moderne Hüter der Alten Olmekenkultur, Jose Manuel, zeigt uns die bedeutende steinerne Sonnenscheibe, von fast zwei Metern Durchmesser, die erst vor ein paar Jahren in der Nähe gefunden wurde. Hier im Garten ist sie geblieben, keiner interessiert sich dafür. Er erzählt uns, wie die Tourismuspolitik kein Interesse hat, dass Reisende diese Orte besuchen: "Zu wenig pompös die grünen Hügel der Stadtanlagen, zu viel Unbekanntes und Mysteriöses, wo man Gefahr läuft, die bekannte Geschichtsschreibung über den Haufen werfen zu müssen. Man will nicht, dass die den Maya die Show stehlen." Denn das Touristenaushängeschild der Mayakultur handelt hoch in Mexiko, in einem Land, für das die Tourismusindustrie mit 8% des Bruttosozialproduktes überlebenswichtig ist.

Absurderweise geniessen wir genau diese Ruhe abseits der induzierten Touristenströme und die Schwingung des Ursprünglichen in diesen alten Kultstätten. Ja, wir waren scheinbar die erste "olmekische Reisegruppe" überhaupt, die diese abgelegenen heiligen Stätte besuchen kommen. Darüber freuten sich hingegen die lokalen Politiker so sehr, dass aus dem Rathaus von Jaltipan, Veracruz, gleich zwei Delegierte auf die ferne Flussinsel in die olmekische Stadtanlage von Ahuatepec angereist kamen und uns dort ehrenvoll begrüssten. Sie nahmen sogar respektvoll an unserer Zeremonie teil, die wir zwischen der Mond- und der Sonnenpyramide durchführen durften, und zeigten damit ihre spirituelle Offenheit und ihr Interesse an der Kultur ihrer Vorfahren. Endlich ein paar Ausländer, die sich für das Kulturerbe ihrer Gegend interessieren, endlich Touristen! Und dann hüpfen sie noch in den "Ruinen" herum und setzen sich stundenlang im Schneidersitz überall hin!

Die berühmten Jadefiguren aus La Venta, Tabasco, mit ihren verlängerten Schädel, stellen eine Priester-Zeremonie dar.
Die berühmten Jadefiguren aus La Venta, Tabasco, mit ihren verlängerten Schädel, stellen eine Priester-Zeremonie dar.

Für den spirituell interessierten Menschen sind die Olmeken mehr als nur Fragezeichen der Wissenschaftler oder verstaubter Spielball der Politiker, sie sind ein Tor zu altem vergangenem Kulturwissen, das genau wie bei der Mutterkultur Europas, den Kelten, aus bestimmten Gründen, heute etwas schwer zugänglich scheint. Doch wenn man bereit ist, alte Paradigmen über Bord zu werfen, und wie die Schamanen, den alten Menschen, den Steinen und dem Wind zu lauschen, dann beginnt sich die alte Geschichte in ihrer vollen Wahrheit zu entpuppen. Dann hört man die olmekischen Kinder in der Parallelzeit fröhlich singen und erinnert den damaligen Kult um die Jugend, die viel zu sagen hatte in Regierungsfragen, fernab vom westlichen Adultismus oder Erwachsenenkult, wo Kinder zuerst einmal durch die Erziehungsmühle gerieben werden.

Dann rührt einen der Adler zu Tränen, der in dem Moment über unseren Köpfen kreist, als wir oben auf der 31 Meter hohen, aus gestampfter Erde erbauten, ersten Pyramide von Amerika, in La Venta, stehen. Und dann wird plötzlich, nach ein paar energetischen Körperübungen, der heilige und respektvolle Kult an die höheren Bewusstseinszustände verständlich und innerlich nachvollziehbar. Ein Grund übrigens, warum wir in die Berge von Oaxaca fahren und eine Nacht im Zeremonienkreis bei Grossmutter Julieta Casimiro und ihren niños santos, den magischen Pilzen, verbringen (wer möchte). Sie ist weltweit bekannt geworden als 13. Grossmutter des "internationalen Rates der 13 indigenen Grossmütter". So reisen wir weiter auf unserer Spurensuche nach einer der wohl enigmatischsten Urkulturen der Welt, Ausleger der Kinderkulturen Lemuriens, die daran ist, ihre Geheimnisse langsam zu lüften, als ob es erst jetzt an der Zeit wäre, mehr über diese «Olmeken» wissen zu dürfen. Wir bekommen Gänsehaut ob der Schönheit und harmonischen Energie im olmekischen Felsheiligtum Chalcatzingo mit Rundpyramide und Felsgravuren, zwei Stunden südlich von Mexiko Stadt (!) und enden glücklich auf der Sonnenpyramide von Teotihuacan, der Stadt der Götter. Wiedergeboren und rückverbunden reif für den Flug zurück nach Hause.

Die wunderbaren „Zwillinge“ an ihrem Fundplatz an der Pyramide von Azuzul, mit Bewilligung von Abuelo Felipe, 1987.
Die wunderbaren „Zwillinge“ an ihrem Fundplatz an der Pyramide von Azuzul, mit Bewilligung von Abuelo Felipe, 1987.

Abuelo "Grossvater" Felipe wird von den Dörfern der Gegend als intellektueller Führer dieser neuen Bewegung anerkannt, die das uralte Kulturerbe der Olmeken als eine neue soziale und ethnische Identität an die ländliche, meist sehr arme Bevölkerung zurückgeben will. Auf halber Flankenhöhe der überwucherten riesigen Pyramide in Azuzul, mitten in seinem Grundstück (wo auch nie ein Tourist hinkommt), wurden 1987 die sogenannten Zwillinge aus Basaltstein, mit ägyptisch anmutendem Kopfputz, neben zwei wunderschönen grossen Jaguarfiguren entdeckt. Heute gehören sie zu den wichtigsten Kunstwerken im MAX, Museo de Antropologia de Xalapa, Veracruz, mit seiner bedeutendsten Olmekensammlung der Welt. Wenn Abuelo Felipe mahnend und fast resignierend von der Aufklärung über die Olmekenkultur spricht, und altem Wissen, welches nach und nach in nächster Zeit offenbart werden wird, aber auch von Archäologen und Reportern, welche uralte olmekische Artefakte, die Bewohner ihnen vertrauensvoll zeigten, einfach mitlaufen liessen, oder europäischen Touristen, welche die ihnen in Zeremonien anvertrauten Geheimnisse nicht respektieren konnten, dann spricht doch nie missionarischer Eifer, sondern immer eine ganz tiefe Liebe aus seinen Augen. Diese Herzensliebe sahen wir in so vielen Menschen, die uns auf der Reise begegneten. Als ob Liebe die wichtigste Botschaft sei für diese Zeit.                                                      Pascal K'in Greub, San Lorenzo, Mexiko, Juli 2016

Laguna de los Cerros, eine der grössten Stadtanlagen der Olmeken. Zeremonie auf der Sonnenpyramide.

 

Read More 0 Comments

Sat

23

Jul

2016

Reisen in Mexiko: Die Sicherheit ist in dir drin!

Willkommen liebste Herz-Zeitler zur Olmekenreise vom 18.11.-3.12.2016!

 

Eine Teilnemerin hat uns besorgt wegen der Sicherheit in Mexiko angefragt. Darauf habe ich folgenden Blog für Euch angefertigt:

 

Wie wir wissen, entstellen Medien immer, ganz einfach, indem sie gewisse Dinge auswählen, und andere weglassen, und damit den Kontekt verstellen. Was Du liest, ist nichts Neues, doch viele Menschen, die in Mexiko reisen, sagen: “Es ist so ein wunderbares Land, ich weiss gar nicht , warum es so in Verruf ist bei den Medien”. Wir sind überzeugt, dass die Gegenden wo wir sind, sicher sind, wir wählen die Wege und Aufenthaltsorte auch demnach aus; es ist wie jemand, in einer Grossstadt in Lateinamerika oder Asien, man schaut auch wohin man geht oder eher nicht… aber wie gesagt die Gegend der Alten Olmeken hat noch heute ihren bestimmen Charme bewahrt… wir werden an ruhige Orte kommen wo niemand ist...

Und vergiss nicht: Mexiko ist so gross wie Europa (stell Dir einmal vor, alle Horrornachrichten aller Länder Europas in einer Zeitung!)

Vergiss auch nicht, dass viele dieser Dinge, von oben versteckt gesteuert werden. Es gibt höhere Mächte, selbst Drahtzieher in Mexiko, die nur so tun als wären sie an einem touristischen Wachstum des Landes interessiert, an Kultur und Entwicklung der Bevölkerung… Aber ist das in anderen Ländern anders?

Als ich vor 15 Jahren vor meiner ersten Mexikoreise solche Texte über die Unsicherheit in Mexiko las, wie sie uns manchmal vorliegen, wollte ich am liebsten nicht abreisen. Angst regiert immer noch den Planeten, liebe Freunde, doch Dich nicht. Respekt allen, die anders denken, vielleicht tun sie das, was von ihnen beruflich verlangt wird. – Es gibt auch keine Malaria in Mexiko und Montezuma-Fieber bekommt auch keiner, der überzeugt davon ist, dass er alles essen kann…  Am besten: Lachen, das stärkt das Immunsystem und die Aufmerksamkeit!

 

Nimm das Geld in einem versteckten Gürtelschlitz oder einem Flachkänguruhbeutel mit, und Cash kannst Du ja mit der Karte beziehen…

 

Ich freue mich, es ist ja schon bald, in Liebe, Pascal K’in

 

 

Jede Reise im aussen ist eine Reise durch dein eigenes inneres Universum, zwischen Maya-Illusion und deiner Wirklichkeit des Herzens/deiner Göttlichkeit. Pascal K'in Greub / Es-ist-Herz-zeit.com
Jede Reise im aussen ist eine Reise durch dein eigenes inneres Universum, zwischen Maya-Illusion und deiner Wirklichkeit des Herzens/deiner Göttlichkeit.
0 Comments

Mon

15

Feb

2016

Was unterscheidet die "Arbeit" von Pascal K'in?

Ich werde immer wieder gefragt, was denn meine Arbeit auszeichne und oft helfen mir die Teilnehmer der Workshops und Retreats, unsere "Arbeit", besser vielleicht unser "Spiel", zu beschreiben:

Die Herzzeit-Methode vermittelt eine "freudvolle und geerdete Spiritualität", welche das Wissen alter indigener sowie Hoch-Kulturen (wie die der Maya) integriert und für den Alltag erlebbar macht.

 

Für wen? - für jedermann ohne Vorwissen, sowie für spirituelle Menschen mit viel Erfahrung, welche sie in ihrem Herzen verankern und mit den höchsten Ebenen potenzialisieren möchten (Spirale, Drachen, kosmisches Bewusstsein).

 

Was sind die Merkmale der Arbeit von Pascal K'in Greub?

- Körperlichkeit (hohe Frequenzen und Bewusstseinstufen erreichen allein durch Bewegung und Atmung)

- schamanische Rituale und Zeremonien der alten Einweihungsschulen aller Alten Kulturen (es ist keine Psychotherapie mehr, denn es geht um das Grosse Ganze geht, wovon du ein Teil bist, deswegen gehst Du heil, klar und gestärkt daraus hervor...)

- Humor (Spiritualität ist ein Fest, es darf viel gelacht werden)

- Herz und Seele stehen im Mittelpunkt

- den Mut haben, auch die Schattenseiten mitzunehmen und zu integrieren

- es geht um deine Meisterschaft (nicht um das Wissen von Pascal)

- Integration der neuen Information im Alltag!!!

 

Die Arbeit von Pascal K'in zeichnet sich aus durch seine authentische und enthusiastische (im ursprünglichen Sinne von ἔνθεος, éntheos = von Gott inspirierte) Art, wobei der Ablauf der Workshop und Seminarien spontan zu entstehen scheint...

 

Wo findest Du Information zur Arbeit von Pascal K'in:

- Buch Lattice-Surfing

- neuer Verein Herzzeit (für karitative Heilangebote und Forschung in indigenem Wissen, aktuell Errichten des eigenen Heilzentrums in Mexiko) www.vereinherzzeit.jimdo.com

- neues Facebook auf deutsch www.facebook.com/PascalKinGreub.de

- Melde dich beim YouTube-Kanal an www.youtube.com/PascalKinGreub (mit Meditationen, Interviews und Sendungen von Kraftplätzen der Welt)

 

 

 

0 Comments

Mon

01

Feb

2016

Wohlgefühl jetzt in deiner Reichweite!

0 Comments

Fri

29

Jan

2016

Dein Meer der Fülle, Videokonferenz

0 Comments

Thu

14

Jan

2016

Meer der Fülle zum Neuen Jahr - Videokonferenz

Mehr Information und Anmeldung HIER.  

 

 

0 Comments

Thu

14

Jan

2016

Anmeldungen laufen Benefiztour 23.2.-23.3.2016

 

Hier der Flyer zum runterladen, ausdrucken, mit deinen Freunden teilen, vielen Dank!

Flyer Europa-Tour y Olmek 2016---.jpg
JPG Image 803.3 KB
0 Comments

Thu

14

Jan

2016

Galaktische Maya und Mutter-Kultur Olmeken

Hier der definitive Flyer zu den 2 spirituellen Reisen im Jahr 2016. Die Anmeldungen laufen...

Es gibt unglaubliche Spezialpreise bis zum Donnerstag vor Ostern, 24.3.2016!

Galaktische Maya    Mutter-Kultur Olmeken   Unten kannst Du die Datei herunterladen zum teilen mit deinen Freunden, ausdrucken etc.  Tausend Dank!

 

Flyer Europa-Tour y Olmek 2016--.jpg
JPG Image 1.0 MB
0 Comments

Thu

14

Jan

2016

Kelten, Kirche und Kosmos - Odilienberg, Strasbourg

Wieder vom 1.-3.3.2016, mehr Info hier.

 

0 Comments

Wed

13

Jan

2016

Mysteries of the Ancient Maya Civilization - BBC

Dieser Dokumentarfilm von BBC illustriert auf seltene Weise die Blüte der Mayas mit ihren chronologisch nacheinander wichtigsten Städten:

Esta película documental de BBC muestra de manera maravillosa el florecimiento de los mayas con sus cronológicamente más importantes ciudades:

This documental movie from BBC shows in an excellent way the flourishment of the Maya with their cronologically most important cities:

Calakmul, Tikal, Palenque und Chichen Itza.

(Movie in English).

0 Comments

Sun

10

Jan

2016

Jahresbeginn mit Spendenkampagne für Mexiko

0 Comments

Sun

27

Dec

2015

4 Lebensfragen - deine persönliche Geschichte

0 Comments

Tue

15

Dec

2015

Medizinpfad zur Muttergöttin - Olmeken in Mexiko

Und hier der spontane Muttergöttinnen-Song...

 

0 Comments

Thu

10

Dec

2015

Benefiztour 2016 Europa - einen Schritt weiter!

1 Comments

Fri

11

Sep

2015

Erste Hälfte mit Ziegel - bereit für Einweihung

Die Konstruktion auf der Baustelle des Heilzentrums in San Lorenzo läuft wie am Schnürchen, immer wieder mit Überraschungen und Problemen, die es zu lösen gilt, aber ich glaube, das ist normal auf dem Bau.

Der Portico wurde mit von Hand gebrannten Ziegeln bedeckt; nun fehlen noch Fenster, Türen, Strom- und Spenglerinstallationen  sowie Verputz, um vom 25.-27. September die Teilnehmer des ersten "Retreats mit Dach überm Kopf" zu empfangen: er heisst NEUBEGINN.

Damit wird eine erste Bauphase abgeschlossen sein und die Konstruktion des Mehrzwecksaales darf beginnen...

Die neusten Fotos immer im Vereins-Blog!

1 Comments

Tue

04

Aug

2015

Das Herz befreien - Artikel in Spuren, Sommer 2015

...danke Christina für den guten Text! - ja das war ein einmaliger Rückkehr-zu-Dir-selbst Workshop, ich wusste auch nicht was da alles kommen würde, plötzlich war ich in Montserrat, bei Barcelona, wo ich vor ein paar Jahren war, und erinnerte ein vergangenes Leben, ... der Empfang war so mächtig... Könnten doch nur mehr Menschen in diesen mannigfaltigen kosmischen Büchern lesen, sagen meine Mayameister... viel Segen für diese WochenMitte... Pascal K'in


0 Comments

Mon

15

Jun

2015

Gibst Du, ohne was dafür zu bekommen?

... hier sind wir beim ersten Abstecken des ersten Gebäudes, das bald entstehen soll. Schaffen wir es, organisch zu bauen?

Liebe Herzzeitler
Der heutige Newsletter ist dem Baubeginn des Heilzentrums in San Lorenzo gewidmet, der am 22. Juni 2015 (nach dem Sonnenwend-Ahnen und Meister-Retreat in Puebla) anfangen soll, wieder ein grosser, lange erwarteter Schritt für den gemeinnützigen Verein Tiempo del Corazón / Herz-Zeit / Heart-Time und die baldigen Nutzniesser der Sierra Norte de Puebla. Wir haben seit Monaten bei Workshops und im Unternehmenscoaching mit vielen Menschen über folgende Frage diskutiert:

Gibst Du auch, ohne daran zu denken, was Du dafür bekommst?

... denn wir hinterfragen unsere Absicht, hier in Mexiko Heilungen und soziale Projekte auf Spendenbasis anzubieten, in einer Welt, wo es oft zuerst einmal um Besitz, Geld und materiellen Wert geht.

Die Antwort kam mir heute aus der Bibel:

"Selig sind die Armen, denn ihrer ist das Himmelreich". Oder besser übersetzt: "Selig sind, die da geistig arm sind..." Für die alten Lateinfreaks, wie ich mal einer war: beati pauperes spiritu quoniam ipsorum est regnum caelorum. Im Evangelium von Matthäus 5,3-1, steht das.

Dieser Satz kann, wenn wir uns nicht an einer später entstandenne Sinnverformung in Richtung "Glauben ist für Dumme" aufhalten, an die jahrtausendalte Technik der Seligsprechung erinnern (das Wissen der Heiligen Odilie lässt grüssen!). Wenn es einem Menschen schlecht ging, sprach der Eingeweihte einen machtvollen Satz aus, der das Energiefeld des Betreffenden erhöhen und ihn heil(ig)en sollte, das machen die Schamanen in Mexiko heute noch.

"Arm im Geiste sind jene, welche sich als arm an wahren geistigen Gütern und als hilfsbedürftig erkennen, welche in sich selbst nichts finden, was ihnen genügt." Das ist der Grund, warum wir unsere Gruppenheilmeditation ohne vorherige Bedingungen mit den Menschen teilen, denn in unseren Gesellschaften sind noch zu viele Hürden da, die die Menschen nicht über den Randteller der kollektiv geglaubten Lügen, der mentalen Sklaverei - und hier in Mexiko - über ihre gelebte Armut hinaussehen lassen.
Der neue Verein Tiempo del Corazón / Herzzeit lädt Dich ein, mitzuhelfen, wo Du den Weg erkennst, damit andere ihn nach Dir auch erkennen mögen. Meine Lieben, bitte vergesst nicht, "wir sind nur so stark wie unser schwächstes Mitglied", und unser Raumschiff ist der ganze Planet!

Ob nun die Armut im Hinterhof sichtbar oder in einem vergeistigten Herz fühlbar ist, bitte helft mit, uns kollektiv von der Alt-Last zu befreien, die noch überall klebt, und munter weitergelebt und als moderne Kultur finanziert (!) wird. Lasst uns aus den Fallen der Polarität ARMUT - REICHTUM auftauchen. Heute sind auch viele sogenannt "Reiche" innerlich verarmt und ihre Seele schreit nach Seligsprechung. Lasst uns alle einen neuen innerlichen Tiefgang und zugleich einen spirituellen Höheflug der Freiheit und des Glücks auszuloten!

Hiermit ankere ich unsere aktuelle globale Sinnfindung durch den nun beginnenden Bau des Naturheilzentrums im wirklich berührenden, aufatmenlassenden, umwerfenden, paradiesischen Flussreservat in San Lorenzo, Zacatlan, Puebla, Mexiko. Wie so oft, wissen die Einheimischen oft kaum, was für Schätze und Wunder vor ihre Türe liegt!
Bald schon werden wir erste kurze Vorträge und Heilungen kostenlos dort unten anbieten, viel Sensibiliserungsarbeit ist zu tun, damit "Arme" ihren Selbstwert erhöhen, die Schätze ihrer Kultur und Agrarwirtschaft entdecken und sie in ein Einkommen verwandeln können. Doch dürfen nicht auch wir in den "Reichen Ländern" das gleiche lernen? ... auf den neuen Wegen der Nachhaltigkeit und Selbständigkeit, die uns die aktuellen Geschehnisse verlangen? ... damit wir nicht  die Weisheit unserer Ahnen auf dem Planeten und ihre spirituellen Inhalte einfach wegrationalisieren, sondern respektieren und als einen Ausweg aus dem "geistig Armgehaltensein" auf dem Planeten endlich leben! Es braucht halt ein wenig mehr Demut, um ins Himmelreich zu kommen ... sonst bleiben wir die ewig "Dummen".

Wie kann ich selber "seligsprechen"?
Lass Dich zuerst einmal von unserer Herz-Arbeit motivieren und biete auch einen persönlichen Dienst zum Wohl der Gesellschaft an (das dharma bei den Buddhisten),  ohne monetäre Erwartungen. So werden die "Herz-Zeitler" immer mehr! Teile uns mit, wo Du Dir und anderen hilfst, die Hürden der inneren und äusseren Armut zu überwinden. Dann bist Du schon ein Teil der Herzzeit-Bewegung, gerne veröffentlichen wir auf der Vereins-Seite auch Deine Bemühungen in Deinem Umfeld und Community... so "bereichern" wir uns gegenseitig, mit Ideen, Facts und Resultaten und werden sehen - ja es ist möglich!
Falls Du direkt die neusten Streiche des Vereins Tiempo del Corazón unterstützen möchtest, sind wir Dir natürlich sehr dankbar dafür. Wie schon öffentlich erklärt, kannst Du (je nach Fluss der Bauarbeiten) schon ab August/September 2015 vor Ort mit Muskelkraft mithelfen (später auch mit Lichtkraft, in Stille wie in den Klostern früher), oder durch finanzielle Spenden (oder eine Jahresmitgliedschaft). Neu sind auf der Vereinsseite zu finanzierende Projekte aufgelistet, unter Aktuelle Projekte und Geplante Projekte, gerne wird der Spender/Sponsor mit Namen auf der Webseite oder im Naturheilpark genannt, wenn er/sie das wünscht.

 

Wenn Du gibst, ändert sich etwas in Deinen Gefühlszellen im Herzen, Du stellst Dich immer mehr auf "Liebe" ein, und bald merkst Du, "wenn Du segnest, segnest Du Dich selber, dann wirst Du gesegnet". Wenn Du aus immer reinerem Herzen gibst, dann gibst Du Dir selber am meisten, Dein Leben wird sich drastisch ändern, Du erhebst Dich gleichsam über die Kampfzeit unseres Polaritätsraumes, Du wirst sehen wie ein Vielfaches zu Dir zurückkommt: Segen, Fülle und Reichtum, auf allen Ebenen...

Ich umarme Dich liebevoll, in lak'ech... ich bin Du...
"selig bin ich Armer (dort wo ich mich noch "innerlich bereichern" darf), denn meiner ist das Himmelreich",

Pascal K'in Greub, Vereinsvorstand Tiempo del Corazón



Neue Texte zum Naturheilpark San Lorenzo auf deutsch auf dieser Webseite:

- Flussreservat und Heilzentrum San Lorenzo

- Wie komme ich zum Naturheilpark San Lorenzo, Mexiko?


 

 

3 Comments

Mon

01

Jun

2015

Auszeichnung von Dr. Esther del Rio in Mexiko

 

Am Samstag, 30. Mai 2015 bekam ich in der in der medizinischen Akademie im Centro Medico von Mexiko Stadt eine Auszeichnung für meine Dienste für den Frieden und die Fusion von Wissenschaft und Spiritualität in Mexiko, aus der Hand von Dr. Esther del Rio, die ihr aus meinem Buch LATTICE SURFING kennt. Die Biochemikerin hat das Magnetiten-Flüssigkristalllicht-Netz im menschlichen Körper entdeckt und wurde von der Universität von Cambridge als "Internationale Frau des Jahres 1996" gewählt.

Sie erwähnte speziell meine hervorragende Forschungsarbeit sowie meinen authentischen Lebensweg als Redner, sowie als Initiatior von karitativen Projekten zur Erhaltung des indigenen Heilwissens. Danke, ein wunderschöner Moment, der Mut macht, den Weg weiterzugehen!

 

Ihr alle, liebe Herzzeitler, seid für mich Teil dieser ausserordentlichen Familie von Wisschenschaftlern, Heilern, Indigenen, Familienmüttern und -vätern und Künstlern, die für ein "Europa aus dem Herzen", ein "kosmisches Europa" leben... all Ihr kulturell Kreativen ... in lak'ech, ich bin du, Pascal K'in

 

 


0 Comments

Fri

15

May

2015

Heilen, Leben und Tod - Artikel bei Mystica.TV


Weiterlesen bei Mystica.TV




0 Comments

Fri

08

May

2015

Ersteige die Bewussteinsstufen von 20 Mayatempeln

1 Comments

Wed

29

Apr

2015

Maya-Reise zu den galaktischen Mayas

0 Comments

Tue

06

Jan

2015

Ausschnitt Lattice Surfing in Zeitschrift Sein

0 Comments

Willkommen auf der neuen Webseite! Die Grundinformation ist auf allen 3 Sprachseiten die gleiche. Falls du jedoch mehrere Sprachen sprichst, wirst Du leicht verschiedene Information unter Events, Blog, etc. entdecken. Viel Spass!

Welcome to our new Website! The basic information is the same in the 3 languages. However, if you speak more languages you can find slightly different information under Events, Blog, etc. Enjoy! 

¡Bienvenida y bienvenido en la nueva página web! La información básica es la misma en las 3 idiomas. Sin embargo, si hablas varias idiomas podrás encontrar información que varía con el idioma en Eventos, Blog etc. ¡Diviértete!


Allgemeine Geschäfts- und Vertragsbedingungen.

 

 

 

 

Suscríbete al Boletín/Subscribe for Newsletter ClubLaFuente (Escuela Online) Regístrate a un Evento/Register for an Event Descarga Productos del Shop/Download products form the Heart-Shop Facebook Fanpage español Twitter Pascal K'in Greub Suscríbete al Canal/Suscribe to Channel Pascal K'in Greub Recibe el Blog en tu correo/Receive Blog in your Inbox

FECHA

LUGAR

EVENTO

Siempre

Taller de la Vida
Lista de espera

San Lorenzo

Sesiones individuales
20-22 Oct

Puebla

Gira RHdV

27-29 Oct

San Lorenzo

Retiro RHdV

6-19 Ene 18

Villahermosa

Viaje Olmeca

 RHdV = Reconcíliate con tu Historia de Vida


 

Heart-Time TV

Tiempo del Corazón TV

+ BLOG Esp / De

Terapias

Recomienda/Empfehle uns/recommend:

Join/Síguenos en

Facebook español /

Facebook deutsch

Trabajamos sin sustancias psicotrópicas.

We work without psychotropic substances.

Wir arbeiten ohne psychotrope Stoffe.